Berufsunfähigkeit: Vorsorgen statt behandeln

Berufsunfähigkeit ist ein Risiko, das jeden treffen kann. Dennoch unterlassen viele Singles- und Familienhaushalte eine entsprechende Vorsorge gegen diese Gefahr. Dabei ist eine Absicherung gegen Berufsunfähigkeit auch aus Sicht vieler Verbraucherschützer elementarer Bestandteil der Vorsorge. Ursache ist nicht nur eine mangelhafte finanzielle Unterstützung durch die sozialen Sicherungssysteme. Eine vollständige Berufsunfähigkeit kann dramatische Auswirkungen haben und zum sozialen Absturz führen.

Eine angemessen Vorsorge ruht aber nicht ausschließlich auf dem einfachen Abschluss einer Versicherung. Es kommt wesentlich darauf an, welche Bedingungen der Berufsunfähigkeitsversicherung zugrunde liegen. Und dass trotz der Vorsorge in finanzieller Hinsicht auch der Gesundheit eine gewisse Aufmerksamkeit gewidmet wird.

Warum sollte man aber trotz Absicherung gegen die Berufsunfähigkeit die eigene Gesundheit nicht aus den Augen verlieren? Eine BU-Versicherung greift im Regelfall erst bei Einschränkungen der beruflichen Tätigkeit von mehr als 50 Prozent. Im Normalfall sind es also schwere körperliche Einschränkungen, die zur Berufsunfähigkeit führen. Neben dem finanziellen Aspekt steht hinter der Berufsunfähigkeit auch ein persönlicher Leidensweg, dessen Ursachen in den Lebens- und Arbeitsbedingungen mit Auslöser haben können. Beispielsweise führt Übergewicht bekanntlich zu Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes, Herz-Kreislauf- und Gelenksbeschwerden. Zudem sind Nikotin und Alkohol Risikofaktoren für unsere Gesundheit.

Männer

bis 30 30 – 39 40 – 49 50 – 59 60 und älter Ø-Alter
Psyche/Verhaltensstörungen

1.647

4.219

10.069

14.682

2.025

48,06

Muskel-Skelett-System/Bindegewebe

55

320

1.945

8.587

2.632

54,59

Neubildungen (Krebs)

160

365

2.240

7.075

1.718

53,20

Krankheiten des Kreislaufsystems

69

258

1.857

7.911

2.429

54,51

Krankheiten des Nervensystems

210

565

1.530

2.420

451

49,10

Krankheiten des Atmungssystems

6

50

413

2.163

596

54,88

Ernährung/Stoffwechselkrankheiten

31

110

458

1.333

309

52,73

Frauen

bis 30 30 – 39 40 – 49 50 – 59 60 und älter Ø-Alter
Psyche/Verhaltensstörungen

1.487

4.534

12.911

19.843

1.856

48,65

Muskel-Skelett-System/Bindegewebe

99

473

2.141

6.917

1.543

53,27

Neubildungen (Krebs)

150

642

2.921

6.534

932

51,38

Krankheiten des Kreislaufsystems

61

233

1.032

2.811

658

52,55

Krankheiten des Nervensystems

280

891

1.917

1.979

202

46,43

Krankheiten des Atmungssystems

11

47

312

1.340

252

53,81

Ernährung/Stoffwechselkrankheiten

43

112

332

875

163

51,39

Übersicht zur Verteilung 6 häufiger Ursachen für die Rente wegen einer Erwerbsminderung in der Deutschen Rentenversicherung Bund, aufgeschlüsselt nach dem Zugangsaltern für jede Diagnose (Quelle: Statistik der Deutschen Rentenversicherung, Rentenzugang 2011)

Die Lebensweise eines Versicherungsnehmers hat also durchaus Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit, mit der es zu einem Anspruch gegen die Berufsunfähigkeitsversicherung kommt. Der Vorsorgegedanke sollte also nicht mit dem Abschluss der BU-Versicherung aus dem Blickfeld verschwinden, sondern darüber hinausgehen und in den Alltag einfließen. Im Rahmen der eigenen Möglichkeiten sollte jeder Verbraucher versucht sein, die Gesundheit zu erhalten und aktiv daran zu arbeiten.

Denn vorbeugen und vorsorgen ist immer besser als behandeln. Der Vorsorgegedanke geht aber noch weiter. Haushalte, die bereits eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen haben, sollten den Vertrag regelmäßig zur Hand nehmen. Einerseits bietet ein Versicherungswechsel unter Umständen das Potenzial eines umfassenderen Versicherungsschutzes. Und auf der anderen Seite lässt sich in bestimmten Situationen die Versicherungsleistung verändern – etwa wenn Kinder geboren oder die eigenen vier Wände bezogen werden. Ein aktives Arbeiten mit dem Versicherungsvertrag gehört deshalb genauso zur Vorsorge, wie das Augenmerk bei der Suche nach der passenden Berufsunfähigkeitsversicherung. Nur so lässt sich ein langfristig verlässliches und angemessenes Sicherheitsnetz für Singles und Familien aufbauen.

Online-Tarifvergleich Berufsunfähigkeitsversicherung

Geld sparen mit MediKompass