Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V.

Die gesetzliche Unfallversicherung wird in Deutschland im Wesentlichen von den einzelnen Berufsgenossenschaften und Unfallkassen übernommen, die sowohl sachlich wie auch räumlich für einen definierten Versichertenkreis zuständig sind. Der Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. ist dagegen der Dachverband der UV-Träger und versteht sich nicht nur als Dachgremium für die Vertretung der GUV nach außen, sondern auch als wesentlicher Ansprechpartner in grundlegenden Fragen zur Unfallversicherung.

In seiner Funktion als Verband regelt der Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. selbst nur in begrenztem Umfang individuelle Versicherungsfragen, obwohl einzelne Formularblätter usw. zur Verfügung gestellt werden. Allerdings verweist der Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. in den einzelnen Themenbereichen auf die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen bzw. die entsprechenden Stellen bei den Trägern der Unfallversicherung.

Darüber hinaus nimmt der Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. eine weitere wichtige Aufgabe wahr – die der zentralen Informationsstelle (für Mitgliedsunternehmen und Versicherte). So stellt der Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. zum Beispiel im Rahmen einer eigenen Publikationsdatenbank die unterschiedlichen Vorschriften der einzelnen UV-Träger zum Arbeitsschutz zur Verfügung, unterrichtet im Rahmen der Herausgabe von Fachpublikationen und hält die Gemeinsamen Richtlinien – etwa zur Kraftfahrzeughilfe und häuslichen Pflege – bereit.

Forschung und Qualifizierung

Der Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. als Verbandsorgan der Unfallversicherung in Deutschland ist in vielen Bereichen aktiv – so auch der Forschung und Qualifikation. Letzteres heißt, dass die Bildungseinrichtung der früher getrennten gewerblichen Berufsgenossenschaften mit dem Bundesverband der Unfallkassen inzwischen zusammenarbeiten und sich genauso im Bereich Prävention engagieren wie die Forschungseinrichtungen der gesetzlichen Unfallversicherung.

Bildungseinrichtungen der DGUV:

DGUV Akademie Bad Hersfeld / Hennef Hochschule und Studieninstitut der DGUV Campus Bad Hersfeld
Seilerweg 54
36251Bad Hersfeld
Campus Hennef
Zum Steimelsberg 7
53773 Hennef
Institut für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG) Königsbrücker Landstraße 2
01109 Dresden
Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der DGUV (IPA) Institut der Ruhr-Universität Bochum (IPA)
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1
D-44789 Bochum

Forschungseinrichtungen der DGUV:

Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung Alte Heerstraße 111
53757 Sankt Augustin
Institut für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG) Königsbrücker Landstraße 2
01109 Dresden
Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der DGUV (IPA) Institut der Ruhr-Universität Bochum (IPA)
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1
D-44789 Bochum
Institut für Gefahrstoffforschung (IGF) der BG RCI BG RCI – Institut für Gefahrstoff-Forschung Waldring 97
44789 Bochum
Institut zur Erforschung elektrischer Unfälle der BG ETEM Gustav-Heinemann-Ufer 130
50968 Köln
Institut für Strahlenschutz der BG ETEM und der BG RCI Gustav-Heinemann-Ufer 130
50968 Köln
Zentrum für Sicherheitstechnik der BG Bau Zwengenberger Straße 68
D-42781 Haan
Zentrale Grubenrettungswesen der BG RCI Kompetenz-Center Zentrales Grubenrettungswesen
Berliner Str. 2
38678 Clausthal-Zellerfeld
Zentrallabor der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe Dynamostraße 7-11
68165 Mannheim

Übersicht zu den Forschungsstellen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung

Eckdaten Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V.

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. (DGUV) Mittelstraße 51
10117 Berlin-Mitte
Vorsitzende des Vorstandes: Marina Schröder
Dr. Hans-Joachim Wolff
Hauptgeschäftsführer: Dr. Joachim Breuer
Zahl der Berufsgenossenschaften: 9
Zahl der Unfallkassen: 27
- davon mit AUV 27
- davon mit Schülerunfallversicherung 20
Mitgliedsunternehmen, gesamt: 3.806.367
- davon in den Unfallkassen 498.841
- davon in den Berufsgenossenschaften 3.188.801
Versicherungsverhältnisse, gesamt: 80.018.160
- davon in den Berufsgenossenschaften: 62.417.349
- davon in den Unfallkassen: 17.600.811
- davon Schülerunfallversicherung: 17.122.852
- davon versicherte Unternehmer: 1.114.570
- davon Ehrenamtliche: 4.526.202
geleistete Arbeitsstunden: 59.105.870.332
Entgelte (nur BG, in 1.000 EUR): 743.003.013
Arbeitsunfälle, gesamt: 2.261.807
- davon in den Berufsgenossenschaften: 840.848
- davon in den Unfallkassen: 113.611
- davon Schülerunfallversicherung: 1.307.348

Übersicht zu den wichtigen Eckdaten des Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. (Quelle: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. Zahlen- und Geschäftsberichte)

Button Versicherungsvergleich

Geld sparen mit MediKompass